Abenteuersport in Österreich

Die angegebenen, in der Regel reduzierten Teilnahmegebühren gelten nur für Teilnehmende aus Mitgleidsvereinen des LSB Niedersachsen. Weitere Interessierte finden die Teilnahmegebühren im Bildungsportal, wenn Sie auf  den Anmeldebutton klichen.


Spezialblocklehrgang - Abenteuersport in Österreich

(Anerkennung für ÜL C)

Termin: 26. Juli bis 5. August 2020

Ort: Wildalpen (Steiermark)

Lehrgangsleitung: Bettina König

TN-Gebühr: 400€

Zielgruppe: ÜL, Juleica-Inhaber und Interessierte ab 16 Jahren

 

Teilnehmerzahl: max. 14 Teilnehmende

Lizenzverlängerung: 40 LE

LehrNr. (LSB): 2\38\12498


 Der Spezialblocklehrgang „Abenteuersport in Österreich“ beinhaltet eine 11-tägige Exkursion nach Wildalpen in der Steiermark. Der thematische Schwerpunkt während des Aufenthalts in einem der weitläufigsten Naturgebiete Österreichs wird die praktische Einführung in den Abenteuersport sein.
Da der Ort Wildalpen als wahres Wildwassereldorado gilt, werden sich die Teilnehmenden größtenteils dem Outdoorsport Kayak widmen: Beginnend mit der richtigen Paddelhaltung auf einem ruhigen Flussabschnitt bis hin zum Fahren durch Wellen und Walzen. Des Weiteren stehen Felsenklettern und eine Tageswanderung auf den Geiger (Berg) auf der Tagesordnung.
Als Unterkunft steht eine gut ausgebaute Scheune zur Verfügung, die ein Bettenlager für bis zu 20 Personen und einen großen Aufenthaltsraum mit Küche umfasst. Alternativ sind Zeltmöglichkeiten vorhanden. Die sanitären Anlagen wurden vor kurzem neu errichtet und sind sehr gut gepflegt.
Die Gruppe wird sich selbst versorgen, d.h. gemeinsam einkaufen, kochen und die Mahlzeiten zu sich nehmen. In den Abendstunden kann die Slackline gespannt oder am gemütlichen Lagerfeuer entspannt werden.
Die Lehrgangsbetreuung übernimmt ein ehrenamtliches, besonders geschultes Team unter der Leitung von Sportreferentin Bettina König. Die Teilnahmegebühr beinhaltet sowohl die Unterkunft und Verpflegung als auch die Reise- und Programmkosten sowie die Ausleihe der Kayaks vom Hochschulsport Göttingen. Die An- und Abreise erfolgt mit zwei Kleinbussen.
Am 7. Mai 2020 findet um 19 Uhr die Vorbesprechung statt. Der Ort für dieses Treffen wird entsprechend der Herkunftsorte der Teilnehmenden festgelegt und rechtzeitig bekannt gegeben.